Sebastian Manz

Klarinette

© Marco Borggrefe

Den großen Durchbruch bescherte Sebastian Manz der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewann er neben dem seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise. Einige Monate zuvor hatte er gemeinsam mit seinem Klavierpartner Martin Klett auch den Deutschen Musikwettbewerb gewonnen. Seit 2010 ist Manz Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters. Keine Geringeren als Sabine Meyer und Reiner Wehle zählen zu seinen wichtigsten Lehrern und Förderern.

Neben Konzerten des Bläserensembles variation5 bestritt Sebastian Manz die Saison 2018/19 als Solist und gastierte bei den Münchner Symphonikern, der Staatskapelle Halle, dem Deutschen Kammerorchester Berlin und der Baden-Badener Philharmonie.

Seine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Diskografie zeigt eindrucksvoll Manz’ Gespür für besondere Inhalte und Gesamtkonzepte. Seit Sommer 2018 ist Sebastian Manz für zunächst drei Jahre Mitglied im „The Bowers Program“ – zuvor „CMS Two Program der Chamber Music Society of Lincoln Center in New York“. Ebenso ist er seit 2018 künstlerischer Leiter des Festivals „:alpenarte“.

Wirkt mit bei: