Mikael Samsonov

Violoncello

© Hans Georg Fischer

Mikael Samsonov betrat schon im Alter von nur 12 Jahren das professionelle Konzertpodium mit Camille Saint-Saëns’ Cellokonzert, das er mit dem Belarusian Symphony Orchestra zur Aufführung brachte. Seitdem konzertiert er regelmäßig mit dem Tchaikovsky Symphony Orchestra, dem Kammerorchester Virtuosi di Praga, dem Südwestdeutschen Kammerorchester und renommierten Orchestern seiner weißrussischen Heimat. Als Kammermusiker und Solist gastiert Mikael Samsonov in den bedeutenden Konzertsälen Europas, Russlands und in den USA und tritt bei vielen internationalen Festivals auf.

Als erster Preisträger zahlreicher Violoncello-Wettbewerbe wie der All-Union Cello Competition USSR, dem „Concertino Praga“, dem Internationalen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe und anderen konzentriert sich Mikael Samsonov mehr und mehr auf die Kammermusik. Verschiedene CD-Aufnahmen dokumentieren seine Arbeit.

Mikael Samsonov stammt aus der legendären Celloklasse von Wladimir Perlin und perfektionierte sein Spiel bei Natalia Gutman, Jörg-Wolfgang Jahn, Boris Pergamenschikow und Detmar Tetzlaff. Gerühmt werden seine energie- und espritgeladenen Interpretationen, sein innig-lyrischer Ton sowie seine außergewöhnliche Virtuosität.

Wirkt mit bei: