Erika Geldsetzer

Violine

© Tim Klöckner

Erika Geldsetzer begann ihr Studium als Jungstudentin mit 12 Jahren an der Musikhochschule in Köln. Es folgten das Studium an der Musikhochschule Karlsruhe und der Royal Academy of Music London sowie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Als Geigerin des Fauré Quartetts konzertiert Erika Geldsetzer auf den wichtigsten internationalen Podien und Festivals, unter anderen beim Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Rheingau Musik Festival, den Schwetzinger Festspielen, dem Martha Argerich Festival Buenos Aires, dem Festival de Radio France et Montpellier und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. CD-Aufnahmen des Quartetts wurden mehrfach mit dem „ECHO Klassik“ ausgezeichnet.

Als Solistin tritt Erika Geldsetzer mit verschiedenen Orchestern weltweit auf, u. a. mit dem Rundfunksinfonieorchester des SWR Kaiserslautern, der Filarmonica Romania, der Südwestfälischen Philharmonie und dem TonArt Orchester Heidelberg. 2011 gründete sie zusammen mit dem englischen Pianisten und Dirigenten Ian Fountain das Fountain Duo, mit dem sie regelmäßig konzertiert. Mit dem weltweit bekannten Cellist David Geringas erweitern sie sich oft zum Klaviertrio.

Sie gibt regelmäßig Meisterkurse für Violine und Kammermusik im In- und Ausland, u. a. in Italien, England, USA und Norwegen. Seit 2014 ist sie Dozentin für Violine an der Universität der Künste Berlin.

Wirkt mit bei: